Vom 08.08.2009 bis 22.08.2009 hab ich an einer Bus- und Wanderrundreise durch Island teilgenommen.

Jeden 2. Tag wurde der Standort gewechselt.

Übernachtet wurde in 2- Personen- Doppeldachzelten (die netterweise vom Reiseveranstalter gestellt und bereits aufgebaut waren).

Wir mußten allerdings einen eigenen Schlafsack und eine Isomatte mitbringen. Und Eßgeschirr.

In jedem Camp gab es einen Koch, der uns (laut Reiseprospekt) einfache Mahlzeiten zubereitete (Frühstück und Abendessen, vom Frühstück machte man sich selber ein Lunchpaket für unterwegs).

Von den einzelnen Camps aus machten wir dann diverse Wanderungen in die herrliche Umgebung.

 

Unsere Reiseroute

Insgesamt haben wir gut 2000 Kilometer mit dem Bus zurück gelegt und sind gut 150 Kilometer gewandert.

 

Die Camps in Island sind sehr spartanisch ausgestattet, liegen aber sehr oft in traumhafter Umgebung.

Meistens gibt es nur jeweils eine Dusche für Frauen und eine für Männer. Entweder kosten sie Geld oder haben zu sehr komischen Zeiten auf (9 bis 11 Uhr).

Die Waschbecken haben nur fließend kaltes Wasser.

Aber dafür haben wir immer saubere Toiletten vorgefunden. Selbst unterwegs bei den Ausflügen.

 

Unser Bus ist 30 Jahre alt und speziell für das Hochland umgebaut. Mit modernen Bussen kommt man hier nicht weit.